Kulturring Kulturring

  Geschichte Geschichte

  Vorstand Vorstand

      Termine Termine

  Vorstand Mitglieder


Spielplan Aktueller Spielplan

  Große Reihe Große Reihe

  Kleine Reihe Kleine Reihe

  Kleinkunst Kleinkunst

  Kinder- und Jugendtheater Kinder- und
       Jugendtheater


Karten und Informationen Karten – Preise
     & Informationen

  Vorverkauf und Abendkasse Vorverkauf und
       Abendkasse

  Online-Ticket Online-Ticket
       (Reservix)

  Abonnement Abonnement


Archiv Archiv

  Bildergalerie Pressespiegel/
       Bildergalerie


Kontakt Kontakt & Impressum


Kulturring auf facebook

 

Reservix

Kleinkunst

Kleinkunst ist Kabarett, Stegreifkomödie, Comedy, Chanson, Mundart- und Marionettentheater im „Kleinformat“. Kleinkunst gibt jungen Künstlern die Chance für Auftritte. Gute Kleinkunst legt Wert auf niveauvolle Unterhaltung. Dies versuchen wir in unserem Kleinkunstfrühling in Neckartenzlingen auf die Bühne zu bringen.

Arbeitskreis Kleinkunst:
Laila Bengesser
Helga und Werner Friedl
Christine und Günther Hohloch
Bettina und Dirk Matuschowitz
Gabi und Helmut Memmel
Elisabeth und Ulf Müller
Wolfgang Müller


Ihre Sicherheit ist uns wichtig und deshalb planen wir derzeit, dass alle Veranstaltungen unter den 2G+ Regelungen stattfinden werden. Wir haben unser Sicherheits- und Hygienekonzept um die neuen Corona-Anforderungen erweitert, mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt und setzen auch die technischen Anforderungen um.
2G+ bedeutet, dass nur Geimpfte oder Genesene Personen teilnehmen können.
Ein Testnachweis muss nach aktuellem Stand nur dann erbracht werden, sofern noch keine 3. Impfung erfolgt ist bzw. seit der zweiten Impfung nicht mindestens 14 Tage und nicht mehr als 3 Monate vergangen sind. 
Die Kontrolle der erforderlichen Nachweise erfolgt digital. Der gelbe Impfnachweis ist derzeit leider nicht mehr ausreichend.
Ein eventuell notwendiger Schnelltest muss an einer zugelassenen Teststelle durchführen zu lassen.

FFP2-Maskenpflicht auch während der Veranstaltung.

Bitte halten Sie für die Einlasskontrolle folgende Unterlagen bereit:
   1. digitaler Impfnachweis
   2. Ausweisdokument
   3. Abonnementkarte

Es wird zudem keinen Kartenverkauf an der Abendkasse geben. Sollten Sie Freunde und Bekannte mitbringen wollen, worüber wir uns freuen würden, können die Karten ausschließlich im Vorverkauf bei Schreibwaren Hörz & Daiber – Telefon 07127 32265 oder über das Ticketportal www.kulturring-neckartenzlingen.reservix.de erworben werden.
.


So. 12.09.2021 – 11 Uhr
Pflanzenmarkt Manz
Jazz im Grünen – Iris Oettinger Swing Band

Iris Oettinger – Drums, Lead
Helmut Dold – Trumpet, Vocals
Klaus Bader – Tenorsaxophon
Martin Giebel – Piano
Lindy Huppertsberg – Bass

Wir weisen darauf hin, dass der Besuch nur mit einem 3-G-Nachweis möglich ist und der Schnelltest nicht älter als 24 Stunden ist sein darf.

„Überschäumende Spielfreude und brand- heiße Rhythmen zu den bekanntesten Standards der Hotjazz- und Swing-Ära sind zum Markenzeichen der Musiker um die Schlagzeugerin Iris Oettinger geworden“, treffender kann man diese Swingband nicht charakterisieren. Mardi Gras Stimmung und karibisches Feeling gepaart mit Swing und Rhythm´n Blues inklusive. Iris Oettinger aus Nürtingen, die Bandleaderin und Chefin an den Drums.

Helmut Dold, studierter Trompeter und Mundartkomödiant aus Freiburg.
Klaus Bader gehört laut Jazz Podium "seit Jahren zu den führenden Saxophonisten im Swing Stil".
Martin Giebel, u.a. bei Hugo Strasser und als Keyborder mit „Hair“ auf Europatournee. Miss „Ladybass“ Lindy Huppertsberg, Mitglied der legendären „Barrelhouse Jazzband“.
Erleben Sie den Jazz im Grünen wieder mit traditionellem Weißwurstfrühstück zwischen Blüten und Stauden, sofern es uns die Coronabestimmungen bis dahin erlauben. (Foto: © Iris Oettinger)


SONDERVERANSTALTUNG

Fr. 12.11.2021 – 20 Uhr
Kleinkunstbühne
Duo Hiby-Polacek - „Leben ist immer lebensgefährlich“ - Ein Erich Kästner-Abend
Reiner Hiby, Klavier und Gesang
Gerhard Polacek, Rezitation und Moderation

Wir weisen darauf hin, dass der Besuch nur mit einem 3-G-Nachweis möglich. Sofern am Veranstaltungstag die Warnstufe gilt, wird ein PCR-Test benötigt, 
der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Der Kulturring empfiehlt die Karten möglichst bereits im Vorverkauf bei Hörz & Daiber oder über www.kulturring-neckartenzlingen.reservix.de zu erwerben.

 

 

Scharfzüngig und ironisch, amüsant und bisweilen bissig, so kennt man Erich Kästner! Doch wer kennt die sehr empfindsame, nachdenkliche und oft auch melancholische Seite des großen Dichters und Satirikers?
Reiner Hiby (Musik) und Gerhard Polacek (Texte) machen sich auf den Weg und nehmen Sie mit auf einen Spaziergang durch Kästners Seelenlandschaften! (Foto: © Reiner Hiby)


Fr. 21.01.2022 – 20 Uhr
Kleiner Saal
Ernst Mantel – „Gell“
Komödiant – Liedermacher - Schwabe

GELL!  heißt das Programm und schon wird klar: Hoppla, Schwabe! Genauer gesagt: Liedermacher, Komödiant und Schwabe. Mantel spielt mit Sprache und Dialekt wie kaum ein anderer. Er ist zudem genauer Beobachter mühevoll versteckter Schwächen, ein Zwischen-den-Zeilen-Leser und Sprachjongleur im Herrn und,  wie er von sich selbst sagt,  „getrieben von einem unbändigen Hang zu Neigungen.“
Im Vorteil sind laut Mantel diejenigen, die zur Selbstironie fähig sind.


Warum? Dieser Nachweis soll in „GELL!“ geführt werden, anhand von Begegnungen mit allerlei Rechthabern und Rausschwätzern, Rumgoschern und liebenswürdigen Spruchbeuteln.


Zu Wort kommen neben dem Homo Pfiffikus auch der Homo Gschicktle und Schläuchle, ebenso alle jene, die „bloß in nix neikommen“ wollen, sowie LifestylepolizistInnen, die stets haargenau wissen, „was geht“, was „aber auch so was von gar nich´ geht, GELL!“ (Foto: © Mia Mantel)

 


Fr. 18.02.2022 – 20 Uhr
Kleiner Saal
„Yann Yuro – Der Mind_Hacker“
Mentalmagier, Gedankenleser und Zauberer

Der Deutsche Meister und Vizeweltmeister der Mentalmagie (2018) enthüllt seine Geheimwaffe: Ein Super-Computer mit ungeahnten Fähigkeiten. Das Internet erhält mit jedem Tag mehr Macht. Es scheint alles über uns zu wissen.

Wie lange noch, bis Computer unsere Gedanken lesen? Yann Yuro wirft einen Blick in unsere technologische Zukunft. Er hackt sich scheinbar in die Facebook-Profile seiner Zuschauer, er enthüllt ihre bestgehüteten Geheimnisse, erkennt mit Hilfe von Scannern und Algorithmen ihre Wünsche, Träume und die Liebe ihres Lebens.

Dennoch braucht niemand Angst um seine Privatsphäre zu haben. Am Ende entpuppen sich Yann Yuros Kunststücke als das, was sie sind: Science Fiction. Illusionen eines modernen Täuschungs-Künstlers.

Was bleibt, ist das Gefühl, etwas Außergewöhnliches erlebt zu haben. (Foto: © Yann Yuro)

 


Fr. 18.03.2022 – 20 Uhr
Kleiner Saal
Nikita Miller – Freizeitgangster gibt es nicht!
Comedy

„Ich will später mal Feuerwehrmann werden“, Nikita Miller hat das nie gesagt. Er wusste nämlich nie so wirklich, welchen Beruf er sein ganzes Leben lang ausüben möchte. Also eigene Strategie: jeden erdenklichen Job annehmen und ausprobieren.

Nie wieder will er Schmuck aus dem Kofferraum im Rotlichtviertel verkaufen. Nie wieder will er als Türsteher Kokser aus angesagten Clubs schmeißen. Nie wieder will er Wohnungen von Verstorbenen entrümpeln.

Was will er dann? Ob er die Antwort darauf gefunden hat? Vielleicht.

Nikita Miller bezeichnet sich selbst als comedic Storyteller. Seine Erzählungen porträtieren Nikitas Jugend, gefärbt von russischen Einflüssen und zahlreichen unfassbaren Erlebnissen. 
Kabarettist Dieter Nuhr sagt über ihn: „Nikita macht eine völlig eigene Form von Alltagssatire. Ich bin begeistert!“. (Foto: © Diana Birk)


Fr. 08.04.2022 – 20 Uhr
Kleiner Saal
„Live Lyrics & Live Music Special”
Bob Dylan & Neil Young“
mit Veit Müller, Jürgen Sturm und Mary Jane

Der Tübinger Journalist und Krimiautor Veit Müller trägt in einer „Performance“ die deutschen Übersetzungen bekannter Songs vor. Der Ammerbucher Musiker Jürgen Sturm präsentiert danach diese Songs auf der akustischen Gitarre, wobei er von „Mary Jane“ am Cajon perkussiv unterstützt wird.


Seit 2013 bringen die drei Künstler auch „Live Lyrics Specials“ auf die Bühne, d.h. Songs, die ausschließlich einer o. zwei Musiklegenden gewidmet sind. In diesem Fall Bob Dylan und Neil Young.


Im ersten Teil des Abends bekommt das Publikum Klassiker des „göttlichen Nuschlers“, wie Dylan immer genannt wird, zu hören- z.B. „Like a rolling stone“ oder „lay lady lay“. Der zweite Teil des Abends ist dem legendären Kanadier Neil Young gewidmet. Songs wie „Like a hurricane“ und „Down by the river“ sind unvergessliche Meisterwerke des Musikers. (Foto: © Jürgen Sturm)